Filter

Carl Friedrich Benz
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Ingenieur und Autopionier. Baute das erste Automobil mit Viertaktmotor. Geboren am 25.11.1844 in Mühlburg und am 04.04.1929 in Ladenburg gestorben. Benz gründete nach einem Studium am Polytechnicum in Karlsruhe 1871 seine erste Firma in Mannheim. 1878/79 entwickelte Benz einen Zweitaktmotor und schließlich 1885 das erste Automobil mit Viertaktmotor und elektrischer Zündung. Es gab zwar schon Dampfkraftwagen und Dampfomnibusse, aber dieses Automobil galt als erster Personenkraftwagen. Das zog die Ausstellung der ersten Fahrerlaubnis der Welt 1888 nach sich. Die erste Belastungsprobe des Automobils führte allerdings seine Ehefrau Berta Benz durch, mit der ersten Überlandfahrt von mehr als 100 km schrieb auch sie ein kleines Kapitel der Automobilgeschichte. Neben dem Bau von Burgen und der Ansiedelung von Industrie und Städten findet man auch Bauten am Neckar, die von fremden Stilen beeinflußt worden sind, und heute eine ganz andere Nutzung erfahren, als geplant. Ingenieur und Autopionier. Baute das erste Automobil mit Viertaktmotor.Aromen: Orange, Karamel, CashewCuvée: 50% Roter Catuai, pulped natural (Fazendas Dutra, Brasilien)50% SLN274 / Old Paradenia, fully washed (Badra Estates, Indien)

9,80 €*

Casco, Sarchimor
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne

12,90 €*

Casco, Sarchimor
Röstgrad: Espresso | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne

8,80 €*

Cumbre Fass-Reifung "Olorosso Sherry Whisky (Peated)"
Röstgrad: Espresso | Mahlgrad: Ganze Bohne

18,90 €*

Embauba, Conillon vermelho - Espressoröstung
Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne

8,80 €*

Espresso - Entdeckerpaket
Mahlgrad: Ganze Bohne | Paket-Größe: 4 * 250 g
Probierpaket ausgewählter Parzellenkaffees bestehend aus 4, 6 oder 8 Päckchen zu 250 g. Lassen Sie sich überraschen, welche Parzellenkaffees sich in Ihrem Entdeckerpaket befinden.Die Kaffees werden aus unseren stetig wechselnden im Lager vorhandenen Parzellenkaffees und den beliebten Sondereditionen zusammengestellt. Dabei achten wir darauf, Ihnen eine möglichst breite geschmackliche Auswahl zu bieten und optimal gereifte Kaffees auszuwählen, damit Sie in den vollen Genuss unserer Spezialitätenkaffees kommen.

47,60 €*

Felix
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Der Projektkaffee von Retriever and friends e.V.

10,50 €*

Friedrich Hölderlin
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Lyriker und Philosoph. Leben zwischen Hymne und Wahnsinn . Geboren am 20.03.1770 in Lauffen, gestorben am 07.06.1843 in Tübingen. Wie fasst man eine Beschreibung Hölderlins in klare, kurze Worte? Es ist unmöglich, diesen Dichter und Philosophen außerhalb seiner Werke zu fassen. Zum einen hoffnungsvoll und lebensbejahend, zum anderen traurig, widersprüchlich und lebensmüde. An dieser Stelle bleibt uns nur der Hinweis auf seine Werke und die Einladung, sich auf diesen Künstler einzulassen. "In deinen Tälern wachte mein Herz mir auf / Zum Leben, deine Wellen umspielten mich / Und all der holden Hügel, die dich / Wanderer! kennen, ist keiner fremd mir. / Auf ihren Gipfeln löste des Himmels Luft / Mir oft der Knechtschaft Schmerzen; und aus dem Tal, / Wie Leben aus dem Freudebecher, / Glänzte die bläuliche Silberwelle" Unsere zweite weibliche Persönlichkeit, deren Charakter eine weitere Kaffeekomposition der Neckarrösterei beeinflußt hat, bekam ihre literarische Heimat von Kleist in Heilbronn. Lyriker und Philosoph. Leben zwischen Hymne und Wahnsinn.Aromen: Honig, Brombeere, Akazienblüte, Vanille, NougatCuvée:80% S795, fully washed (Badra Estates, Indien)20% Liberica, natural (Palthope Estate, Indien)

10,10 €*

Friedrich von Schiller
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Arzt und Dichter. Bedeutender Vertreter des „Sturm und Drang“ in der Weltliteratur. Geboren am 10. November 1759 in Marbach, gestorben am 09.05.1805 in Weimar. Bei Schiller denkt man zunächst an die Weimarer Klassik, seine Konkurrenz und spätere Freundschaft zu Goethe, nicht unbedingt an seinen Geburtsort, der aber aufgrund des berühmten Sohnes auf eine lange Besuchertradition verweisen kann. Schillers Theaterdebut „Die Räuber“ zählt zum Sturm und Drang, berühmt ist seine Zeit bei Goethe und der in dieser Zeit geprägte Begriff der „Weimarer Klassik“. In seinen späteren Werken findet man Einflüße von Kant. Und wer von uns hat nicht „Das Lied von der Glocke“ irgendwann in der Schule zumindest gehört oder gelesen, wenn nicht sogar auswendig lernen müssen. Schiller hat viele Menschen beeinflußt, darunter auch eine weitere Persönlichkeit, der der Neckar Heimat war. Arzt und Dichter. Bedeutender Vertreter des „Sturm und Drang“ in der Weltliteratur.Aromen: Grapefruit, Agavensirup, Grüner ApfelCuvée: 70% Bourbon Tekisic, fully washed (Finca La Buena Esperanza, El Salvador)30% Sarchimor, fully washed (Finca Hamburgo, Mexiko)

10,20 €*

Götz von Berlichingen
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Raubritter und Freiheitskämpfer. Leitete den „Odenwälder Haufen“ im Bauernkrieg Geboren um 1480 in Jagsthausen, gestorben um 1562 auf Burg Hornberg. Wenn auf jemand die Bezeichnung „streitbarer Recke“ passt, dann wohl auf Götz von Berlichingen. Während seiner Ausbildung entdeckte er mit 17 das Waffenhandwerk für sich und übte dieses auch sein ganzes Leben aus. Götz` Leben war bestimmt von der einen auf die anderen folgenden Fehde. 1504 verlor er seine Hand, die Prothese brachte ihm den Beinamen „mit der eisernen Hand“. Die Teilnahme am Bauernkrieg führte zunächst zu einer Verurteilung, die Götz zwang, sich ausschließlich auf Burg Hornberg aufzuhalten. 1540 hob der Kaiser dieses Urteil auf und stellte Götz unter seinen Schutz. 1544 zog sich Götz von Berlichingen endgültig nach erneuten Kämpfen auf Burg Hornberg zurück und es wurde still um ihn. Ein literarisches Denkmal setzte Goethe für Götz von Berlichingen, indem er ihm den schwäbischen Gruß in den Mund legte. Wandern wir entlang des Neckars etwas weiter und lassen ein paar Jahre verstreichen, lernen wir in Heidelberg die erste weibliche Persönlichkeit, der wir eine unserer Kaffeekompositionen gewidmet haben, kennen. Raubritter und Freiheitskämpfer. Leitete den „Odenwälder Haufen“ im Bauernkrieg.Aromen: Popcorn, Nougat, KastanienblüteCuvée: 50% SLN274 / Old Paradenia,fully washed (Badra Estates, Indien)40% Old Paradenia, natural (Palthope Estate, Indien)10% Liberica, fully washed (Palthope Estate, Indien)

9,30 €*

Guddethota-4, S 795
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne

12,90 €*

Kaffee & Espresso - Entdeckerpaket
Mahlgrad: Ganze Bohne | Paket-Größe: 4 * 250 g
Probierpaket ausgewählter Parzellenkaffees bestehend aus 4, 6 oder 8 Päckchen zu 250 g. Lassen Sie sich überraschen, welche Parzellenkaffees sich in Ihrem Entdeckerpaket befinden.Die Kaffees werden aus unseren stetig wechselnden im Lager vorhandenen Parzellenkaffees und den beliebten Sondereditionen zusammengestellt. Dabei achten wir darauf, Ihnen eine möglichst breite geschmackliche Auswahl zu bieten und optimal gereifte Kaffees auszuwählen, damit Sie in den vollen Genuss unserer Spezialitätenkaffees kommen.

47,60 €*

Käthchen von Heilbronn
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Bürgermädchen und Kaisertochter. Literarische idealisierte Figur schicksalhafter Liebe.Aromen: Aprikose, Zitronengras, MandelCuvée: 70% Bourbon Tekisic, fully washed (Finca La Buena Esperanza, El Salvador)30% Gelber Catuai, pulped natural (Fazendas Dutra, Brasilen)

10,30 €*

Kerkiecoondah -14, SLN274/Old Paradenia
Röstgrad: Espresso | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne

7,90 €*

Liselotte von der Pfalz
Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Herzogin von Orléans und Schwägerin Ludwig XIV. Unangepaßter Freigeist am Hofe des Sonnenkönigs Elisabeth Charlotte von der Pfalz, geboren am 27.Mai 1652 in Heidelberg, gestorben am 8. Dezember 1722 in der Nähe von Paris. Als Kind spielte sie lieber draußen und kletterte gern auf Bäume, aber natürlich genoß sie eine höfische Erziehung, wobei aber die Vermittlung religiöser Toleranz hervorstach. Liselotte von der Pfalz hat uns mit Ihrer Freude am Briefeschreiben wertvolle, offene und unverblümte Einblicke in das höfische Leben dieser Zeit hinterlassen. Unsere Hommage an sie ist geprägt von freiheitlichem Denken in einem goldenen Käfig. Verlassen wir kurz die Straße der Burgen und begeben uns auf eine Schifffahrt, beim Halt in Marbach verlassen wir das Schiff und treffen die nächste Persönlichkeit unserer Neckarrösterei. Herzogin von Orléans und Schwägerin Ludwig XIV. Unangepaßter Freigeist am Hofe des Sonnenkönigs.Aromen: Bergamotte, Grüner Apfel, ZitronengrasCuvée: 60% Catuai, fully washed (Finca Hamburgo, Mexiko)40% S795, fully washed (Palthope Estate, Indien)

10,20 €*

Mark Twain
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Literat und Weltenbummler. Bereiste den Neckar auf einem Floß. Geboren als Samuel Langhorne Clemens am 30.11.1835 in Florida, gestorben am 21.04.1910 in Redding Während einer Reise durch Deutschland und Europa 1878 verweilt Twain eine Zeitlang in Heilbronn und motiviert durch die Beobachtung der Flößer auf dem Neckar, möchte Mark Twain den Neckar selbst auf einem Floß bereisen. „Die Bewegung eines Floßes ist gerade die richtige; sie ist ruhig, gleitend, sanft und geräuschlos; sie beruhigt alle fiebrige Betriebsamkeit, schläfert alle nervöse Hast und Ungeduld ein; unter ihrem beruhigenden Einfluss schwindet jeglicher Ärger, Verdruss und Kummer, der den Geist quält, und das Leben wird ein Traum, ein Zauber, eine tiefe und stille Verzückung.“ (Bummel durch Europa, Mark Twain) Die Erlebnisse und Eindrücke dieser Fahrt von Heilbronn nach Heidelberg sind Inspiration für Twains Roman Huckleberry Finn. Ob der Neckar neben Inspiration für Literaten auch Einfluß auf Erfindungsgeist besitzt ist, ist nicht überliefert, doch war er Heimat für manchen Pionier. Literat und Weltenbummler. Bereiste den Neckar auf einem Floß.Aromen: Nougat, Karamel, OrangeCuvée:40% Catuai vermelho, pulped natural (Fazendas Dutra, Brasilien)30% Catuai vermelho, natural (Fazendas Dutra, Brasilien)30% Catuai, fully washed (Finca Hamburgo, Mexiko)

10,40 €*

Neckarrösterei-Probierpaket
Eine Auswahl unserer verschiedenen Neckarrösterei-Kaffee-Röstungen. Jeweils 250 g von: Götz von Berlichingen Carl Friedrich Benz Wilhelma Mark Twain Friedrich Hölderlin Käthchen von Heilbronn

36,00 € - 69,00 €*

%
Toi Toi Toi - Paket
Preise (pro Packung à 250 g): Toi, Toi, Toi Komposition #1 (violettes Etikett): 9,20 Euro Toi, Toi, Toi Komposition #2 (grünes Etikett): 9,50 Euro Die NTM-Kaffees können bei der Neckarrösterei, an der Theaterkasse oder auch im Online-Shop der Kaffeerösterei www.coffee-store.de erworben werden. Ein 2,-€/kg der Erlöse geht als Spende an das NTM und wird für die Pflege des Theatergartens verwendet. Ob als Geschenk oder für den eigenen Genuss – wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unseren NTM-Kaffees. Der Projektkaffee des Nationaltheaters Mannheim Je eine 250 g - Packung von Toi Toi Toi I und Toi Toi Toi II

16,90 €* 18,70 €*

Toi Toi Toi I
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Der Projektkaffee des Nationaltheaters Mannheim

9,20 €*

Toi Toi Toi II
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Der Projektkaffee des Nationaltheaters Mannheim

9,50 €*

Toi Toi Toi Special I
Der zweite Projektkaffee des Nationaltheaters Mannheim. Während der kreativen Zusammenarbeit mit dem NTM Mannheim haben sich neue Ideen entwickelt und wir haben gemeinsam mit dem Weingut Karl Schäfers zwei Fasseditionen aufgelegt. Bei diesen Prokjektkaffees haben Sie die Wahl zwischen Birne, Honig und süßem Apfel oder doch lieber Aprikose, Kirsche und Zartbitterschokolade. Auch diese beiden Kaffees finden Sie in drei verschiedenen Rösttiefen online oder an der Theaterkasse.

14,90 €*

Toi Toi Toi Special II
Der zweite Projektkaffee des Nationaltheaters Mannheim. Während der kreativen Zusammenarbeit mit dem NTM Mannheim haben sich neue Ideen entwickelt und wir haben gemeinsam mit dem Weingut Karl Schäfers zwei Fasseditionen aufgelegt. Bei diesen Prokjektkaffees haben Sie die Wahl zwischen Birne, Honig und süßem Apfel oder doch lieber Aprikose, Kirsche und Zartbitterschokolade. Auch diese beiden Kaffees finden Sie in drei verschiedenen Rösttiefen online oder an der Theaterkasse.

14,90 €*

Torre, Pacamara amarelo
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne

12,90 €*

Wilhelmakaffee
Röstgrad: Kaffee | Packung: 250 g | Mahlgrad: Ganze Bohne
Das Kaffee-Cuvée „König Wilhelm II von Württemberg“ darf sich zugleich als offizieller „Wilhelmakaffee“ vorstellen und ein Anteil des Verkaufs dient dem Aufbau und Erhalt der „Internationalen Erhaltungssammlung Kaffeevarietäten“ der Wilhelma in Stuttgart. So unterstützt jeder Kauf direkt und unmittelbar den Erhalt der Artenvielfalt der weltweiten Kaffeevarietäten.Kaffee zählt weltweit zu den beliebtesten Getränken. Die Fülle an Spezialitäten und Kreationen wächst immer weiter, doch die Vielfalt der Kaffeepflanzen selbst gerät Studien zufolge in Gefahr. Als Zoologisch-Botanischer Garten baut die Wilhelma in Stuttgart deswegen eine „Internationale Erhaltungssammlung für Kaffee-Varietäten“ auf, die sie auf der INTERGASTRA als Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie erstmals im Februar 2020 vorgestellt hat. 60 Prozent der wilden Kaffeearten gelten als vom Aussterben bedroht. „Der Artenschutz ist uns bei Pflanzen wie Tieren ein zentrales Anliegen“, sagte Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin. „Auf Dauer kann er nur bei einem globalen Umdenken erfolgreich sein, wir können aber lokal mit dieser Erhaltungszucht dazu beitragen, dass die Arten nicht ganz verloren gehen.“ Auf der INTERGASTRA übergaben Plantagenbesitzer unter den Ausstellern weiteres Saatgut an Kölpin und Peter Hauk, den Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. „Die Biodiversität ist ein unwiederbringliches Gut“, betonte Hauk. „Deshalb registriert das Land Baden-Württemberg das Projekt offiziell als Schutzsammlung. Mit ihren jetzt mehr als 60 seltenen Varietäten und Arten gehört sie bereits zu den international bedeutendsten Sammlungen. Unserer Intention, Regionalität zu stärken und damit das Klima zu schützen, kommt dieses Projekt sehr entgegen.“Hintergrund ist, dass von den über 100 bekannten Arten von Kaffeepflanzen überhaupt nur drei in großem Stil wirtschaftlich genutzt werden: Die Coffea Canephora (bekannt als Robusta) gilt als Massenprodukt, die Coffea Arabica als edle Variante. Die dritte im Einsatz, Coffea Liberica, trägt an hohen Bäumen relativ wenig Früchte, weshalb ihre Nutzung wirtschaftlich weniger attraktiv ist Aber auch aus diesen drei Arten haben Züchter über 500 Jahre eine Vielfalt an Varietäten hervorgebracht. „Diese Varietäten unterscheiden sich nicht nur in Aussehen und Geschmack“, erklärte Dr. Björn Schäfer, Leiter des Fachbereichs Botanik in der Wilhelma, „sie haben individuelle Eigenschaften entwickelt, die es ihnen erlauben, mit jeweils unterschiedlichen Böden, Klimabedingungen sowie schädlichen Pilzen, Viren oder Bakterien klarzukommen.“ Die Wetterextreme nehmen zu und einzelne Schädlingsarten können eine Monokultur komplett vernichten. Bei der wichtigsten Bananensorte „Cavendish“ kommt es zum Beispiel durch einen Schadpilz weltweit zu einem Absterben, weil überall nur genetische Klone angebaut werden, die dem Erreger gegenüber wehrlos sind. „Deshalb ist es entscheidend, Kaffeepflanzen mit vielseitigen Abwehrkräften für künftige Generationen zu bewahren“, so Schäfer. Daher erhält die Wilhelma die Varietäten außerhalb der natürlichen Anbaugebiete, für den Fall, dass in deren natürlichen Herkunftsräumen Naturkatastrophen wie Hochwasser, Dürre, Brände oder Epidemien von Pflanzenkrankheiten das gesamte Vorkommen ausradieren sollten.„Gelingen kann dies nur mit einem interkontinentalen Netzwerk, aber das große Interesse der Kaffeebauer kommt uns entgegen“, sagt Dr. Steffen Schwarz vom Coffee Consulate. Das unabhängige Schulungs- und Forschungszentrum in Mannheim hat für das Projekt Kontakte zu hochwertigen Plantagen in vielen Ländern hergestellt. Inzwischen wächst in der Wilhelma Kaffee aus Brasilien, China, El Salvador, Indien, Malaysia, Mexiko und Thailand. Auf der Fachmesse ist die Wilhelma nun vertreten, um mit den Gästen des Coffee Summit Stuttgart ins Gespräch zu kommen. „Unser Ziel ist es, auch Plantagenbesitzer aus weiteren wichtigen Kaffeeregionen zu gewinnen, die bisher noch nicht im Projekt vertreten sind“, sagt Schäfer. „Sehr freuen würden wir uns zum Beispiel über Neuzugänge aus Äthiopien, Guatemala, Jemen, Kenia, Kolumbien, Oman, Peru und Vietnam.“Als Botschafter für die neue Sammlung haben die Partner einen eigenen „Wilhelmakaffee“ entwickelt. Auf der Messe konnte er bereits verkostet werden. Die Kaffeekirschen dafür stammen ausschließlich aus den nachhaltigen Plantagen der Kooperationspartner. Aus der Mischung aus Pacamara- und Old Paradenia-Bohnen macht die Neckar-Rösterei in Mannheim ein Cuvée. Bei einer ersten Verkostung haben Kaffeekenner Nuancen von Orange, Holunderblüte und Karamell herausgeschmeckt. Vom Erlös fließt ein Anteil in den Ausbau der Internationalen Erhaltungssammlung.Im Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart sind ständig einige der Kaffeesträucher im Maurischen Landhaus in der Abteilung der Tropischen Nutzpflanzen zu sehen. Künftig wird es zudem jedes Jahr im Februar eine Schau der wachsenden Kaffeepflanzensammlung geben, wenn diese Früchte trägt. Dieses einzigartige Kaffeecuvée wurde aus erlesenen Parzellenkaffees unserer Partnerplantagen komponiert, die sich an der „Internationalen Erhaltungssammlung Kaffeevarietäten“ der Wilhelma beteiligen und damit die Vielfalt der Kaffeevarietäten für kommende Generationen erhalten.Aromen: Orange, Holunderblüte, KaramelCuvée: 80% Gelber Pacamara, pulped natural (Fazendas Dutra, Brasilien)20% Old Paradenia, fully washed (Badra Estates, Indien)

10,60 €*